Der Amtshof Eicklingen

Die Geschichte

Von 1616 bis 1859 war der heutige Amtshof Eicklingen mitsamt seinen (bis auf eines nicht mehr vorhandenen Nebengebäuden) Verwaltungs- und Gerichtssitz und damit der Mittelpunkt der Vogtei Flutwedel. Seit 1969 stand das stolze Amtshofgebäude dann vollends leer und sah einem traurigen Schicksal entgegen. 1991 konnte äußerlich nach Vorgaben der Denkmalpflege mit der Sanierung begonnen werden, aber noch fehlte eine tragfähige neue Nutzung.

Weitere Informationen zur Geschichte des Amtshofes finden Sie in der Broschüre "Der Amtshof - lebt" (16 MB) aus der Schriftenreihe des Heimatvereins „Altes Amt Eicklingen“ – Heft 1/2005.

Der Umbau

1994 begann die Dorferneuerung auch in Eicklingen und eine wichtige Planungsaufgabe bestand darin, nach einer solchen Nutzung und ihrer Finanzierung zu suchen. Erst zehn Jahre später, im Herbst 2004 konnte mit der Sanierung der Innenräume begonnen werden, und im September 2005 startete im Amtshof Eicklingen nach mehr dreißig Jahren Leerstand das Projekt des „Niedersächsischen Informations- und Kompetenzzentrums für den ländlichen Raum“. Nach dem vorläufigen Ende des befristeten Projektes im Dezember 2008 wurde der Amtshof durch die Samtgemeinde Flotwedel zu einem Dienstleistungszentrum für den ländlichen Raum umgewandelt.

Der Amtshof vor der Renovierung 1991 ...... während der Umbauphase ......................... und bei der Eröffnung im Jahr 2005

Seit dem wurde in den Räumen des Amtshofes viel getan und bewegt. Über die verschiedenen Projekte, Ideen und Ergebnisse, die ihren Weg aus dem Amtshof hinaus in den ländlichen Raum gefunden haben, können Sie sich in dem Bereich Tätigkeitsfelder informieren.

 

Arbeiten und Tagen im Amtshof

Eine logopädische Praxis, ein Büro für elektrische & technische Gebäudeplanung und ein Umweltplaner sind zur Zeit neben der Amtshof Eicklingen Planungsgesellschaft die weiteren Mieter im Amtshof. Weitere Büroräume sind aktuell zu vermieten. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Darüber hinaus können unsere Seminarräume auch für Tagungen angemietet werden. Um verschiedene Kompetenzen im ländlichen Raum zu bündeln, bietet der Amtshof zudem Räumlichkeiten für Existenzgründer an. Weitere Informationen zu diesen Themen finden Sie hier.